Vom Hundehalter zum Verhaltensprofi

Datum: 

13.Mai.2017

Ort: 

Neubaugasse 38/1/3, 1070 Wien

Beschreibung: 

Als Hundehalter haben wir ständig mit Verhaltensbeobachtungen zu tun. Wir beobachten unsere Hunde und jene von anderen Haltern, interpretieren deren Verhalten und ziehen daraus Schlüsse für die Erziehung. Verhalten zu beobachten scheint im ersten Moment recht einfach, je länger man sich jedoch damit beschäftigt, umso mehr wird man sich der Komplexität dahinter bewusst!

Organisation und Anmeldung über Hundewissen.org

Als Hundehalter haben wir ständig mit Verhaltensbeobachtungen zu tun. Wir beobachten unsere Hunde und jene von anderen Haltern, interpretieren deren Verhalten und ziehen daraus Schlüsse für die Erziehung.
Verhaltensbeobachtungen im Alltag und im professionellen Kontext unterscheiden sich jedoch anhand vieler Kriterien. Objektivität und eine wertfreie Beobachtung sind besonders wichtig. Verhalten zu beobachten scheint im ersten Moment recht einfach, je länger man sich jedoch damit beschäftigt, umso mehr wird man sich der Komplexität dahinter bewusst!

Als Verhaltensforscherin beobachte Ich wertfrei und interpretiere mit Vorsicht. Mein Wissen und meine Erfahrungen teile ich in im Rahmen dieses Tagesseminars mit HundehalterInnen. Mittels Videomaterial wird das Verhalten von Hunden und deren Menschen gemeinsam interpretiert.
Dabei wird veranschaulicht, wie professionelle Verhaltensbeobachtungen funktionieren, wie ein Verhaltenskatalog - ein sogenanntes Ethogramm - aufgebaut ist und vor allem auch welche Beobachterfehler es geben kann. Denn davon gibt es eine ganze Menge!
Damit man selbst nicht in eine dieser "Beobachterfallen" tappt, setzen sich die Teilnehmer mit den Aspekten einer professionellen Verhaltensbeobachtung auseinander:

• Methoden der Verhaltensbiologie
• Was genau ist Verhalten überhaupt?
• Wie kann Verhalten erklärt werden
• Verhaltensbeobachtung und Verhaltensanalyse

Seminarbeitrag: EUR 110,- / Person (inkl. MwSt)

Contact: