Dampfablassen in der Natur für HundetrainerInnen

Datum: 

03.Sep.2016 bis 04.Sep.2016

Ort: 

Schutzhaus Waxeneck, Am Kar 17, 2763 Pernitz

Beschreibung: 

Supervisions und Reflexionswochenende für HundetrainerInnen.

Dieses Wochenende bietet HundetrainerInnen Raum und Zeit genau diese Themen anzusprechen, schwierige Situationen zu reflektieren und bei Bedarf Fallbeispiele zu diskutieren. Ein Fokus dieses Wochendes ist auch die eigene Entspannung, das „Zu sich kommen“ und „Abschalten“, denn genau dies sind Kernelemente um auf Dauer erfolgreich bleiben zu können.

In Kooperation mit Freud und Hund

 

Die Tätigkeit in beratenden Berufen und die Aufopferungsbereitschaft Hunden gegenüber bringen HundetrainerInnen häufig an ihre Grenzen. Belastende Gespräche und Erlebnisse, Uneinigkeiten mit KollegInnen und VertreterInnen angrenzender Berufssparten können genauso aufwühlend sein wie negative Erlebnisse im Tierschutz. Rückschritte im Training, Erleben von Gewalt, Abbruch durch den Kunden oder Unstimmigkeiten innerhalb des Umfelds sind Beispiele besonderer Herausforderungen. Gefühle wie Hilflosigkeit, Wut und Ohnmacht brauchen ihren Raum um die eigene Psyche gesund und die Qualität der Arbeit hoch zu halten.

Programmpunkte:

  • Was ist Supervision und die Wichtigkeit von Supervision und Selbstreflexion auch für HundetrainerInnen
  • Auseinandersetzung mit belastenden Themen im Berufsleben
  • Unterstützung durch KollegInnen und Feedback
  • Erlernen und einüben von Entspannungstechniken
  • Reflexion und Fallbesprechung

Ort: Schutzhaus Waxeneck (www.schutzhauswaxeneck.com), Am Kar 17, 2763 Pernitz

Preis: 270 Euro (VÖHT Mitglieder 250 Euro)

Im Preis inkludiert sind die Seminargebühr, Übernachtung mit Frühstück, Kaffee, Tee und Kuchen sowie ein gemeinsames Abendessen (auch vegan). Die Kosten für Mittagessen und Getränke sind selbst zu tragen.

Beschränkte Teilnehmerzahl, um schriftliche Anmeldung unter info@freud-und-hund.at bis 01. Juni 2016 wird gebeten.

Wir freuen uns auf ein interessantes Wochenende mit Ihnen!